Elektrische Kunststoff Doppelmembranpumpen

Kunststoff Doppelmembranpumpe PTFE

Unsere Kunststoff-Pumpengehäuse in Blockbauweise sind aus den Werkstoffen PE, PTFE, PP oder PVDF gefräst und somit gegen nahezu alle Chemikalien beständig. Dank der glatten Membranoberfläche erlaubt diese Pumpentechnik eine besonders schonende Materialförderung. Damit sind diese Doppelmembranpumpen besonders widerstandsfähig und können bei Temperaturen von -40°C bis +120°C betrieben werden. Zudem ist ein Förderdruck von bis zu 16,0 bar möglich. Der öl- und fettfreie Luftmotor überzeugt mit sehr geringem Luftverbrauch und erlaubt die Förderung von viskosen Medien bis max. 20.000 mPas.

 

Polyethylen (PE)

Kunststoff Doppelmembranpumpe PP PE

 

Polyethylen (PE) ist sehr robust und äußerst beständig gegen Abrasion. Das Material nimmt sehr wenig Feuchtigkeit auf und überzeugt durch eine hohe Beständigkeit bei vielen Chemikalien (nicht beständig bei Salpetersäure, rauchender Schwefelsäure sowie Halogenen). PE weist eine ca. 7-fach höhere Abrasionsfestigkeit gegenüber PP auf. Selbst gegenüber Stahl ist diese noch um das ca. 1,6-fache höher. Die Gebrauchstemperatur liegt bei ca. +90°C. Eine wesentliche Rolle spielt diese Abrasions-festigkeit bei Beizbädern in der Galvanik, Druckfarben, Kalkmilchförderung, Keramikmassen und bei Glasuren.

Betriebsanleitung

Datenblatt

 

Polytetrafluorethylen (PTFE)

Kunststoff Doppelmembranpumpe PTFE

Polytetrafluorethylen (PTFE) ist ein vollfluoriertes Polymer. Es besitzt eine glatte Oberfläche und verfügt deshalb über einen geringen Reibungskoeffizient. PTFE ist physiologisch unbedenklich, chemisch beständig und diffusionsundurchlässig. Reines PTFE ist nur bedingt bei Abrasion einsetzbar, da schnell Kaltfluss entsteht. Der große Vorteil von PTFE besteht darin, dass es gegen nahezu alle Chemikalien beständig ist. PTFE ist allerdings nicht beständig bei flüssigen Alkalimetallen, gasförmigem Fluor und einigen Fluor-Chemikalien wie Chlorfluorid oder Sauerstofffluorid. Außerdem ist PTFE bei abrasiven Medien nur bedingt einsetzbar.

Betriebsanleitung

Datenblatt

 

Polypropylen (PP)

Kunststoff Doppelmembranpumpe PP PE

Polypropylen (PP) ist für Anwendungen im Lebensmittelbereich und der Pharmazie geeignet, da es physiologisch unbedenklich ist. Polypropylen ist gegen Fette und fast alle organischen Lösungsmittel, abgesehen von starken Oxidationsmitteln, beständig. Nichtoxidierende Säuren und Laugen können in Behältern aus PP gelagert werden. Die Gebrauchstemperatur liegt bei maximal 110°C. Dabei ist Polypropylen UV-Licht-undurchlässig, altert jedoch unter UV-Einstrahlung. Eine wesentliche Rolle spielt PP bei der Förderung von UV-Lacken. Ein weiterer Vorteil: Polypropylen ist in der Beschaffung kostengünstiger als beispielsweise PE.

Betriebsanleitung

Datenblatt

 

Unser Motto: Technische Auslegung, Montage, Inbetriebnahme & Rundumservice: ALLES AUS EINER HAND!